Bayer-Chef Holzhäuser macht 2014 Schluss

+
Holzhäuser arbeitet seit 1998 beim Werksklub

Lagos - Vizemeister Bayer Leverkusen muss sich 2014 nach einem neuen Klubchef umsehen.

Lagos (SID) - Fußball-Vizemeister Bayer Leverkusen muss sich 2014 nach einem neuen Klubchef umsehen. "Aus heutiger Sicht werde ich Mitte 2014 aufhören. Ich habe für mich beschlossen, dass ich mich dann aus dem operativen Geschäft zurückziehe. Ich merke: Die Arbeit unter Druck wird für mich mit den Jahren nicht leichter", sagte der 61-Jährige im Express-Interview.

Er werde seinen Nachfolger noch einarbeiten. "Es ist noch offen, ob es eine interne oder externe Lösung geben wird", sagte der ehemalige Ligasekretär des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der seit 1998 in Diensten des Werksklubs steht. Der ehemalige Ligaverbands-Präsident Holzhäuser ist seit 2004 alleiniger Sprecher der Geschäftsführung der Bayer Fußball GmbH.

Nach Ende seiner Geschäftsführertätigkeit bei Bayer denkt Holzhäuser an die Eröffnung eines Weinladens: "Es gibt den Traum, eine kleine Enoteca aufzumachen. So ein kleines Geschäft mit italienischen Weinen - das wär's."

Auch interessant

Kommentare