Baskets Bamberg in der Euroleague ausgeschieden

+
Seine elf Punkte reichten nicht: Brian Roberts

Athen - Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat sich erwartungsgemäß aus der Euroleague verabschiedet. Bei Panathinaikos Athen gab es eine 66:71 (38:30) Niederlage.

Athen (SID) - Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat sich erwartungsgemäß aus der Euroleague verabschiedet. Bei der griechischen Spitzenmannschaft Panathinaikos Athen verlor das Team von Trainer Chris Fleming 66:71 (38:30) und verspielte damit auch alle theoretische Chancen, zum ersten Mal seit sechs Jahren in der Königsklasse zu überwintern.

Dabei startete der deutsche Double-Gewinner verheißungsvoll gegen den Titelverteidiger und entschied das erste Viertel in der griechischen Hauptstadt mit 22:12 für sich. Im dritten Viertel eroberten die Hausherren das Parkett aber zurück und ließen sich den siebten Sieg in der Gruppenphase auch im Schlussakt nicht mehr nehmen.

Beste Werfer der Baskets, die nur drei Siege aus zehn Spielen auf dem Konto haben, waren Brian Roberts und Predrag Suput mit je 11 Punkten, bei Panathinaikos überzeugte vor allem Dimitris Diamantidis mit 14 Zählern.

Auch interessant

Kommentare