Basketballtraining

Die Weisheiten der NBA-Stars

+
Nehmen Sie etwas mit von den Basketball-Weisheiten der großen NBA-Stars

In meiner Recherche zum Thema „Weisheiten der NBA-Stars“ fand ich einige interessante Zitate über Motivation, Performance, Teamspirit und für alle Romantiker sogar über die Liebe zum Basketball-Spiel.

Meinen Artikel möchte ich aber mit den äußerst amüsanten Sprüchen vom ehemaligen Center-Superstar Shaquille O´Neal beginnen, der wahrscheinlich auch Ihnen ein breites Grinsen ins Gesicht schnitzen wird.

 

Humor

„Ich bin ein 2000er-Benz und er ist ein 1969er. Wenn er heute spielen würde, würde ich ihm den Arsch versohlen. Die Autos aus den sechziger Jahren sind zu langsam. Sie haben nicht mal ein Navigationssystem. Er würde sich auf dem Weg in die Halle verfahren."

Diesen frechen Satz sagte einst das NBA-Schwergewicht O´Neal zum Vergleich seiner Wenigkeit mit der 25 Jahre älteren NBA-Legende Kareem Abdul-Jabbar. Dass er nicht nur den einstigen Lakers Star aus dem Weg räumen würde, davon ist Shaq Attack überzeugt und das zeigt sich in den folgenden 2 Zitaten:

„Niemand kann mich stoppen. Nicht mal Goldberg oder der Undertaker. Keiner dieser Wrestler! Ich bin ein Footballspieler, der Basketball spielt. Ich bin ein Eishockeyspieler, obwohl ich nicht Eis laufen kann."

„Ich dominiere jeden Abend. Ich komme und hole mir meine Prügel ab. Ich sage nichts, wenn ich mal wieder unsportliche Fouls einstecken muss. Ich bin nicht von diesem Planeten, Erdlinge bringen mich nicht aus der Ruhe.“

Selbst seine offensichtliche Freiwurfschwäche interessierte den 4-fachen NBA-Champion während seiner NBA-Karriere nicht sonderlich: „40 % von der Freiwurflinie ist einfach die Art Gottes zu sagen, dass niemand perfekt ist“.

Mein persönlicher Lieblingssatz von Shaq ist übrigens dieser: „Es gibt Dinge, die kann man nicht erklären! Wieso regnet es? Wieso bin ich sexy? Ich weiß es nicht!"

 

Motivation

Seriösere Zitate als die von „Riesenbaby“ gibt es über Michael Jordan zu lesen, der während seiner aktiven Karriere viele Interessante Sätze zum Thema Motivation von sich gab. Der interessanteste, der meiner Meinung nach Jordans Mindset perfekt widerspiegelt, ist folgender: „In meiner Karriere habe ich über 9000 Würfe verfehlt. Ich habe fast 300 Spiele verloren. 26 mal wurde mir der spielentscheidende Wurf anvertraut und ich habe ihn nicht getroffen. Ich habe immer und immer wieder versagt in meinem Leben. Deshalb bin ich erfolgreich.“

Besonders hervorzuheben ist allerdings eine Eigenschaft beim Superstar. Es ist der unbedingte Wille, immer gewinnen zu wollten: „Ich spiele um zu gewinnen, ob beim Training oder im Wettkampf. Und ich lasse nichts in den Weg zwischen mir und meiner Leidenschaft, mich zu messen, kommen, um zu gewinnen“.

Zum Thema Motivation sagte Celtics-Legende Larry Bird: „Push dich wieder und wieder. Gib keinen Zentimeter nach, solange bis der finale Buzzer ertönt.“

Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers gibt zum Thema Motivation Folgendes von sich: „Alles Negative – Druck, Herausforderung – sind Möglichkeiten für mich, zu wachsen.“

Der vielleicht aktuell beste Basketballer der Welt, LeBron James, wandelte nach der Final-Niederlage 2011 gegen Nowitzkis Dallas Mavericks Frust in Motivation um und wurde ein Jahr später mit seinem ersten „Ring“ belohnt: Vielleicht war mein Schmerz meine Motivation“.

 

Harte Arbeit

Um erfolgreich Basketball zu spielen, sollte man definitiv vor allem Spaß am Spiel haben. Doch auch harte Arbeit gehört dazu und das ist nicht immer Spaß, wie Jason Kidd findet: „Eine Vielzahl von späten Abenden in der Sporthalle, eine Vielzahl von frühen Morgen, und auch wenn deine Freunde ausgehen, gehst du in die Sporthalle. Dies sind die Opfer, die du bringen musst, wenn du ein NBA Basketballspieler sein willst.“

Tim Duncan, das San Antonio Spurs-Urgestein, hat seine Mannschaft durch seine Fähigkeit, Grenzen zu überwinden, zu 4 Meisterschaften geführt. Sein Motto lautet: „Gut, besser, am besten. Lass niemals nach, bis dein Gut besser und dein Besser am besten ist.“

Larry Bird hat seine eigene Theorie zum Thema harte Arbeit: „Ich habe die Theorie, dass, wenn du die ganze Zeit 100 % gibst, die Dinge dann am Ende irgendwie laufen.“

 

Performance

John Wooden, der erfolgreichste Trainer der NCAA-Geschichte, sagte einst (frei übersetzt) „Es ist nicht wichtig, wie dominant du bist, es ist wichtig, wie dominant du spielst!“ („It´s not how big you are, it´s how big you play!“).

Bill Russell, der zwischen 1959 und 1966 8-mal hintereinander mit den Bosten Celtics die Meisterschaft gewann, sagte einst: „Die Idee ist nicht, einen Wurf zu blocken. Die Idee ist es, den Gegner glauben zu lassen, dass du jeden Wurf blocken könntest.“

Ex-NBA Profi Charles Barkley definiert eine gute Performance wie folgt: „Der einzige Unterschied zwischen einem guten Wurf und einem schlechten Wurf liegt darin, ob er reingeht oder nicht.“ Da hat Sir Charles nicht ganz Unrecht, denn wer trifft, der hat bekanntlich Recht! Und wer nicht, der ist am Ende der Esel, oder so ähnlich.

 

Teamspirit

Basketball ist bekanntlich ein Mannschaftssport und „ein Mann kann ein entscheidender Bestandteil eines Teams sein, aber ein Mann kann kein Team machen“, so der beste Punktejäger (38.387) der NBA-Historie, Kareem Abdul Jabbar. Trotz seiner persönlichen Erfolge hat der ehemalige Lakers Star seinen Erfolg der Gruppe untergeordnet: „Große Spieler sind bereit, auf ihren eigenen persönlichen Erfolg für die Ziele der Gruppe zu verzichten. Dadurch verbessert sich jeder.“

Der vielleicht beste Passgeber in der NBA Historie Ervin „Magic“ Johnson sagte einst: „Frag nicht, was deine Teamkollegen für dich tun können. Frag deine Teamkollegen, was du für sie tun kannst.“ Wahrscheinlich haben seine Teamkollegen dem ehemaligen Superstar darauf geantwortet: "Atemberaubende Zauberpässe spielen", für diese war der Lakers-Star bekannt.

Für den zweifachen NBA Champion Kenny Smith, der seine Erfolge mit NBA-Größen wie Hakeem „the dream“ Olajuwon and Robert Horry feierte, kommt der Erfolg von selbst, wenn du mit einem Star-Ensemble zusammenspielst: „Wenn Du ein paar Allstars im Team hast, brauchst du keine Systeme.“

 

Liebe

Für alle Romantiker habe ich abschließend noch 2 Zitate zum Thema „Liebe und Basketball“.

Der beste Spieler aller Zeiten, Michael „air“ Jordan sagte über seine Leidenschaft zum Spiel: „Wenn ich alt und grau bin, werde ich es zwar nicht mehr spielen können, aber ich werde immer noch Liebe für das Spiel haben.“

Isiah Thomas, der die Detroit Pistons 1989 und 1990 zu 2 Meisterschaften führte, drückt seine „Verliebtheit“ ähnlich aus: „Mein größtes Geschenk, das ich im Leben habe, ist Basketball.“

 

Ramy Azrak

Auch interessant

Kommentare