Rückkehrer Pesic wieder Basketball-Bundestrainer

+
Zurück in die Zukunft: Pesic coacht DBB-Team

Hagen - Svetislav Pesic wird als Nachfolger von Dirk Bauermann erneut Basketball-Bundestrainer. Der Serbe hatte die deutschen Korbjäger 1993 zum EM-Titel geführt.

Hagen (SID) - Svetislav Pesic wird als Nachfolger von Dirk Bauermann erneut Basketball-Bundestrainer. Dies gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Mittwoch bekannt. Der Serbe Pesic hatte die deutschen Korbjäger 1993 zum EM-Titel geführt und gehört zu den renommiertesten Trainern in Europa.

"Ich freue mich sehr auf die kommende Aufgabe beim DBB. Ich glaube, dass mit der deutschen Nationalmannschaft noch so Einiges zu erreichen ist", erklärte Svetislav Pesic, der sein Amt im Sommer mit Beginn der EM-Qualifikation antreten wird. Der 62-Jährige wird zudem in Doppelfunktion weiter Trainer in seiner serbischen Heimat bei Roter Stern Belgrad bleiben.

"Ich bin sehr froh, dass wir mit einem so erfolgreichen und renommierten Coach wie Pesic zusammenarbeiten können. Er hat eine riesengroße Erfahrung und ist genau der Trainer, den wir uns vorgestellt haben", sagte DBB-Präsident Ingo Weiss.

Pesic war von 1987 bis 1993 Bundestrainer und feierte anschließend unter anderem vier Meistertitel und zwei Pokalsiege mit Alba Berlin, wo er bis 2000 unter Vertrag stand. Pesic ist einer der renommiertesten Trainer in Europa. Mit dem FC Barcelona gewann er 2003 sogar das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Euroleague.

Der langjährige Bundestrainer Bauermann hatte seinen Posten nach der EM-Endrunde in Litauen nach fast achtjähriger Amtszeit aufgeben müssen, da die Statuten der Bundesliga eine Doppelfunktion nicht zulassen. Der 54-Jährige trainiert in der höchsten deutschen Spielklasse Aufsteiger Bayern München.

Bei der Suche nach dem 23. Bundestrainer der Verbands-Geschichte war keine übermäßige Eile geboten. Die nächsten Pflichtspiele stehen erst im Spätsommer auf dem Programm. Zwischen dem 18. August und 11. September spielt die Mannschaft in der Qualifikation zur EM-Endrunde 2013 in Slowenien. Das Ticket für die Olympischen Spiele in London hatte das DBB-Team um NBA-Champion Dirk Nowitzki durch das Zwischenrunden-Aus in Litauen verpasst.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare