NBA: 27 Nowitzki-Punkte zum Sieg gegen Charlotte

+
Dirk Nowitzki und Dallas gewannen

Dallas - Angeführt von einem unzufriedenen Dirk Nowitzki hat NBA-Champion Dallas Mavericks sein Heimspiel gegen die Charlotte Bobcats mit 101:96 gewonnen.

Dallas (Texas/USA) (SID) - Angeführt von einem unzufriedenen Dirk Nowitzki hat NBA-Champion Dallas Mavericks sein Heimspiel gegen die Charlotte Bobcats mit 101:96 gewonnen. Gegen das schlechteste Team der Liga taten sich die Mavericks nach einem frühen 4:20-Rückstand lange Zeit sehr schwer.

"Wir müssen einfach besser aus den Startlöchern kommen, darüber haben wir schon mehrfach gesprochen", sagte Nowitzki, der mit 27 Punkten bester Werfer seiner Mannschaft war und entscheidenden Anteil daran hatte, dass die Mavericks auch im 15. Spiel gegen Charlotte ungeschlagen blieben. "Aber das war wieder so ein verschlafener Beginn, wir waren in jeder Beziehung einen Schritt zu langsam", monierte Nowitzki.

Der 33-Jährige hatte auch gleich die passende Erklärung für die Anlaufschwierigkeiten der Mavs parat: "Wir sind wahrscheinlich die älteste Startformation in der Geschichte der NBA. Darum müssen wir uns mehr aufputschen und mehr Pepp zum Start des Spiels entwickeln."

Nach dem zweiten Sieg in zwei Tagen verbesserte sich der Titelverteidiger im Westen mit einer Bilanz von 25 Siegen und 20 Niederlagen auf Platz sechs. Für Dallas wird es in den nächsten Begegnungen nicht einfacher. Am Samstag spielen die Mavs gegen die San Antonio Spurs, am Montag bei den Denver Nuggets und am Mittwoch erneut daheim gegen die Los Angeles Lakers. "Wir müssen uns alles hart erarbeiten", sagte Meistertrainer Rick Carlisle.

Auf eine Verstärkung für den Rest der Saison müssen die Mavs allerdings verzichten. Die Wechselfrist lief ab, ohne dass Besitzer Mark Cuban auf dem Transfermarkt tätig geworden war. Bis zuletzt hatten die Dallas-Fans auf die Verpflichtung von "Superman" Dwight Howard von den Orlando Magic gehofft. Der 2,11 Meter große Center verzichtete jedoch auf die Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag und bleibt wohl auch in der kommenden Saison in Florida.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare