Dallas kassiert Heimpleite gegen New Jersey

+
Nur Nowitzki überzeugte bei der Mavs-Niederlage

Dallas - NBA-Champion Dallas Mavericks und sein Superstar Dirk Nowitzki sind nach dem Allstar-Wochenende mit einer Heimpleite in die zweite Saisonhälfte gestartet.

Dallas (SID) - NBA-Champion Dallas Mavericks und sein Superstar Dirk Nowitzki sind nach dem Allstar-Wochenende mit einer Heimpleite in die zweite Saisonhälfte gestartet. Die Texaner mussten sich den New Jersey Nets, nur die Nummer 12 im Osten, mit 92:93 geschlagen geben. Der deutsche Nationalspieler Nowitzki erzielte mit 24 Punkten und 10 Rebounds ein sogenanntes "Double-Double", konnte die 14. Saisonniederlage aber nicht verhindern. Der Würzburger war am Sonntag in Orlando als einziger Dallas-Akteur beim Allstar-Game im Einsatz.

Erschreckend war vor allem die Wurfausbeute der Mavericks im letzten Viertel. Die ersten 14 Würfe verfehlten ihr Ziel und Dallas geriet gegen die Nets mit 79:89 in Rückstand. Zwar gelang dem Titelverteidiger noch einmal die Wende zur 92:91-Führung, doch der mit 38 Punkten überragende Brook Lopez erzielte mit zwei verwandelten Freiwürfen den Endstand. Jason Kidd hatte abschließend mit einem Dreier die letzte Chance, doch noch den Sieg für Dallas zu holen, doch der Ball verfehlte den Korb.

"Es war brutal, wir haben nie ins Spiel gefunden", sagte Nowitzki. "Unsere Ballkontrolle und die Abschlüsse waren einfach schlecht. Wir wollten nicht mit einer Heimniederlage aus der All-Star-Pause starten."

Stargast im American Airlines Center war Automobilrennfahrer Matt Kenseth, der am Vortag zum zweiten Mal in seiner Karriere den Langstrecken-Klassiker "Daytona 500" gewonnen hatte. Vor der Partie erhielt er von Dallas-Coach Rick Carlisle einen Basketball mit den Autogrammen der Meisterspieler.

Der deutsche Nationalspieler Chris Kaman hat mit den New Orleans Hornets nur knapp eine Überraschung verpasst. Der Letzte der Western Conference verlor bei den Chicago Bulls, Zweiter im Osten, mit 95:99. Center Kaman bestätigte seine starke Form der letzten Wochen und war mit 17 Punkten und 11 Rebounds stärkster Spieler seines Teams.

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare