Basketball

Basketball Playoff-Finale: Bamberg gegen Ulm – Ein Vorbericht

+
Wer gewinnt das Basketball Playoff Finale?

Bamberg gegen Ulm: Das ist das diesjährige Playoff-Finale. Wer hat die besten Chancen? trainingsworlds Basketballexperte Ramy Azrak gibt eine Prognose ab.

„Mission Threepeat“, dieser Text ziert seit einigen Tagen die Homepage-Startseite der Brose Baskets Bamberg. Am kommenden Sonntag geht’s los. Der Meister und Pokalsieger der letzten beiden Jahre hat auch in diesem Jahr vor, zum dritten Mal in Folge nach dem Pokalsieg auch die Deutsche Meisterschaft des Basketball zu gewinnen. Etwas dagegen haben sicherlich die in den Playoffs noch ungeschlagenen Ulmer. Die Mannschaft um den MVP (wertvollsten Spieler) der regulären Saison, John Bryant, spielt in dieser Saison konstant auf Topniveau und unterlag den Bambergern im Pokal-Halbfinale nach hartem Kampf erst in der Verlängerung. Trotzdem sind die Ulmer optimistisch, die Bamberger schlagen zu können: „Das Selbstvertrauen dazu haben wir. Wir werden Bamberg nichts schenken.“ Wer am Ende die Nase vorne hat, das wird sich zeigen.

 

Eine Prognose erscheint für die anstehende „Best-of-Five“ Serie sehr schwierig. Beide Mannschaften sind extrem heimstark. Bamberg hat den Heimvorteil und kann am Sonntag vor heimischem Publikum vorlegen. Die Ulmer haben durch die beiden Playoff-Sweaps, dem Wegputzen der Gegner mit einem Ergebnis zu Null, im Viertelfinale und Halbfinale sehr viel Selbstvertrauen tanken können. Darüber hinaus sind die Ulmer hungrig und wollen den die erste Meisterschaft in der Vereinsgeschichte gewinnen. Die Bamberger hingegen verfügen über die größere Erfahrung, die höchste spielerische Qualität in der Liga und haben unheimlich viel Substanz durch die starke Bank. Dieser Faktor kann zum Ende der langen Saison zu einem entscheidenden werden. Bambergs Star Chris Tucker ist sich sicher und zweifelt keine Sekunde an dem erneuten Gewinn der Deutschen Meisterschaft. „Wir arbeiten sehr hart dafür und wollen unbedingt gewinnen.”

 

Trainingsworld-Tipp: 3-2 für Bamberg

 

Ramy Azrak

Auch interessant

Kommentare