Basketball

Basketball Bundesliga: trainingsworld macht den Playoff-Check

+
trainingsworld analysiert und tippt die Beko Basketball Bundesliga Playoffs

Playoff-Time ist Money-Time! trainingsworld führt den Playoff-Check in der Beko Basketball-Bundesliga durch, hat alle Teams genau unter die Lupe genommen und tippt nach einer kurzen Analyse die 1. Playoff-Runde.

Vergleichbar mit dem Qualifiying in der Formel 1 kämpfen die 18 Teams in der Basketball-Bundesliga in 34 Spieltagen um die ersten 8 Startplätze. Ist das „Qualifiying“ erst einmal geschafft, beginnt die K.O. Runde, in Form der Playoffs. In der Endphase der Saison sicherten sich die Telekom Baskets Bonn als Tabellen-8er den letzten Startplatz für die Playoffs. Ab Anfang Mai geht’s dann im „Best of Five Modus“ um die Meisterschaft und kein Weg führt an Topfavorit Bamberg vorbei. trainingsworld hat alle 8 Playoff-Teams genauer unter die Lupe genommen und tippt die 1. Playoff-Runde.

 

Die Beko Bundesliga Tabelle

 

Brose Baskets Bamberg (1) - Telekom Baskets Bonn (8)

Der Titelverteidiger aus Bamberg ist als einzige Mannschaft in dieser Saison in der Beko BBL zu Hause ungeschlagen. 17 Spiele, 17 Siege stehen auf dem Konto der Franken. Die Telekom Baskets Bonn spielen eine eher durchwachsene Saison und konnten sich erst am am letzten Spieltag zuhause den letzten Playoff-Startplatz gegen den direkten Konkurrenten Fraport Skyliners sichern. Mit Playmaker Jared Jordan haben die Bonner einen der Ligastars in ihren Reihen, doch von der Bank kommt insgesamt zu wenig. Ende März standen sich beide Teams bereits im Endspiel des Final Four Turniers im Telekom Dome in Bonn gegenüber. Die Bamberger bezwangen die Telekom Baskets Bonn mit 82:73 und sind damit auf dem besten Weg zum 3. Double in Folge.

trainingsworld tippt 3:0

 

Rathiopharm Ulm (2) – NY Phantoms Braunschweig (7)

Ohne den verletzten Verteidigungsspezialist Rocky Trice müssen die Ulmer in die Playoffs gehen. Doch die Konstanz der Ulmer zuhause (16:1) und auch auswärts (11:6) sollte den Braunschweiger große Sorgen bereiten. Besonders mit John Bryant haben die Ulmer einen unheimlich spielstarken und präsenten Big Man unter dem Korb. Ob es schon diese Saison zur Meisterschaft reichen wird, ist nach dem Ausfall von Rocky Trice fragewürdig, doch für eine Überraschung ist Ulm jedenfalls in der Lage. Mit der Verpflichtung von Artur Kolodziejski (mit dem trainingsworld schon im Interview war: Verteidigung im Basketball - Interview mit Artur Kolodziejski) als sportlichen Leiter für die ratiopharm Akademie sollen die Weichen für zukünftige Erfolge gelegt werden. Die Braunschweiger setzten auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit um Kapitän und Publikumsliebling Nils Mittmann und wären mit einem Halbfinaleinzug zufrieden.

trainingsworld tippt 3:1

 

Alba Berlin (3) - s.Oliver Baskets Würzburg (6)

Die Bamberger haben den Berlinern zwar in den letzten Jahren den Rang abgelaufen, doch das Selbstbewusstsein und die Erfahrung der Albatrosse ist ungebrochen. Trotz der Achterbahnfahrt der Berliner - Trainerwechsel und schlimme „Klatsche“ in Bamberg – möchten die Berliner an erfolgreiche Zeiten anknüpfen und wieder Titel gewinnen. Im letzen Jahr scheiterten sie knapp im 5. und entscheidenden Finalspiel gegen Bamberg. Bei den Würzburgern ist das Team der Star. Die Mannschaft um Trainer John Patrick beherrschen es, enorm viel Druck auf Ball und Gegner auszuüben und einfache Punkte zu vermeiden. Doch ob die starke Physis der Würzburger gegen Berlin am Ende ausreicht, wird sich zeigen.

trainingsworld tippt 3:1

 

Artland Dragons (4) – FC Bayern München (5)

Bayern München hat nach anfänglichen Schwierigkeiten eine starke Rückrunde (13:4) gespielt und ist zuhause mit nur einer Niederlage in 17 Spielen eine absolute Macht. Gespickt mit Nationalspielern und Veteranen sollte man den Aufsteiger nicht unterschätzen und durchaus Titelchancen einräumen. Die Artland Dragons haben hingegen nicht die großen Stars in ihrer Mannschaft, wollen jedoch die erfolgreiche Saison mit mannschaftlicher Geschlossenheit mit einem Sieg über das Team von Dirk Bauermann krönen. Playmaker und Routinier Johannes Strasser hat jedenfalls hohe Ziele und will mit den Dragons den Meistertitel nach Quakenbrück holen.

trainingsworld tippt 2:3

 

Ramy Azrak

Auch interessant

Weitere Themen

Kommentare