Basketball: Meister Bamberg demontiert Göttingen

+
Trainer Chris Flemming kann zufrieden sein

Bamberg - Double-Gewinner Brose Baskets Bamberg hat bei seinem ersten Auftritt in der neuen Saison der Basketball-Bundesliga die BG Göttingen regelrecht demontiert.

Bamberg (SID) - Double-Gewinner Brose Baskets Bamberg hat bei seinem ersten Auftritt in der neuen Saison der Basketball-Bundesliga die BG Göttingen regelrecht demontiert. Die Mannschaft von Trainer Chris Fleming kam nur zwei Tage nach dem Sieg im Champions Cup zu einem 107:63 (58:30)-Kantersieg und übernahm die Tabellenführung. Für die Göttinger setzte es dagegen die von Geschäftsführer Marc Franz befürchtete Lehrstunde.

Der viermalige deutsche Meister aus Bamberg, bei denen der von Alba Berlin gekommene Julius Jenkins 13 Zähler markierte, startete rasant in die Partie. Bereits nach zehn Minuten lagen die Gastgeber vor 6740 Zuschauern mit 31:14 in Führung. In der zweiten Hälfte versuchten die Göttinger das Angriffsspiel der Brose Baskets mit einer beherzteren Verteidigung zu stoppen. Doch der geballten Offensivkraft des Titelverteidigers, bei dem sieben Spieler zweistellig punkteten, vermochten sie nichts entgegenzusetzen. Als erfolgreichster Werfer steuerte Anthony Leon Tucker 16 Zähler zum Sieg bei. Bei den Gästen kam Kwadzo Ahelegbe auf 14 Punkte.

Auch interessant

Kommentare