Basketball: Bayern und Ulm bleiben an Bonn dran

+
Bayern und Ulm bleiben Bonn auf den Fersen

Bonn - Mit einem Kraftakt in der zweiten Hälfte haben die Telekom Baskets Bonn mit einem 81:79 über die EWE Baskets Oldenburg ihre weiße Weste in der Basketball-Bundesliga behalten.

Bonn (SID) - Mit einem Kraftakt in der zweiten Hälfte haben die Telekom Baskets Bonn ihre weiße Weste in der Basketball-Bundesliga behalten. Mit einem knappen 81:79 (36:45) über die EWE Baskets Oldenburg gelang den Bonnern am fünften Spieltag ihr fünfter Sieg.

Dicht auf den Fersen folgen Aufsteiger Bayern München und ratiopharm Ulm. Die FCB-Basketballer feierten ihren vierten Sieg in Folge. Das Team von Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann kam vor heimischen Publikum zu einem deutlichen 100:81 (52:24) gegen Phoenix Hagen und bleibt damit zwei Punkte hinter den Telekom Baskets. Beste Werfer waren Chevon Troutman und Je'Kel Foster mit je 23 Punkten.

Punktgleich auf dem dritten Platz folgt Ulm, das am Samstagabend die Frankfurt Skyliners mit 81:75 (44:37) besiegte. Die Artland Dragons Quakenbrück rückten nach einem 87:74 (37:32) über die Baskets Würzburg vom achten auf den fünften Platz vor. Überragender Werfer bei den Dragons war mit 28 Punkte Adam Hess.

Im Tabellenkeller gelang dem BBC Bayreuth der erste Sieg. Die Bayreuther konnten sich mit 64:58 (36:36) gegen EnBW Ludwigsburg durchsetzen. Der TBB Trier kam zu einem 71:60 (30:20)-Auswärtserfolg bei Kellerkind BG Göttingen.

Auch interessant

Kommentare