Barcelona zum zweiten Mal Klub-Weltmeister

+
Große Freude bei den Spielern des FC Barcelona

Yokohama - Der spanische Fußball-Renommier-Klub FC Barcelona ist zum zweiten Mal Vereins-Weltmeister. Der Champions-League-Sieger gewann in Japan das Finale gegen den FC Santos 4:0 (3:0).

Yokohama (SID) - Der spanische Fußball-Renommierklub FC Barcelona ist zum zweiten Mal Vereins-Weltmeister. Der Champions-League-Sieger gewann bei der Klub-WM in Japan das Finale in Yokohama gegen den brasilianischen südamerikanischen Copa-Libertadores-Gewinner FC Santos 4:0 (3:0) und wiederholte damit seinen Triumph von 2009.

Die Katalanen traten durch Tore von Lionel Messi (17. und 82.), Xavi (24.), Cesc Fabregas (45.) die Nachfolge des italienischen Vorjahres-Gewinners Inter Mailand an und sorgten zugleich für den fünften WM-Erfolg eines Europa-Vertreters bei der WM in Serie. Barcelona erhielt für seinen Titelgewinn gegen die Südamerikaner, die 1962 und 1963 mit ihrem legendären Star Pelé den damaligen Weltpokal gewonnen hatten, ein Preisgeld von fünf Millionen Dollar (umgerechnet 3,83 Millionen Euro).

Rang drei ging an WM-Neuling Al-Sadd Doha. Der Sieger der asiatischen Champions League aus Katar gewann das Spiel um Platz drei gegen den einheimischen Meister Kashiwa Reysol nach torlosen 90 Minuten 5:3 im Elfmeterschießen.

Bislang letzter deutscher Weltpokalsieger war 2001 Rekordmeister Bayern München. Bis 2004 spielten der Sieger des Europapokals der Landesmeister und später der Champions League sowie der Gewinner der südamerikanischen Copa Libertadores den Weltpokalsieger aus, seit 2005 findet zur Ermittlung der besten Vereinsmannschaft der Welt die Klub-WM mit Teams aus den sechs Kontinentalverbände des Weltverbandes FIFA statt.

Auch interessant

Kommentare