Bamberg dominiert erstes Finale

+
Steuerte 18 Punkte zum Sieg bei: Anthony Tucker

Bamberg - Die Brose Baskets Bamberg haben das erste Endspiel der Basketball-Bundesliga deutlich mit 98:72 gegen Ulm gewonnen und weiter das dritte Double in Folge im Visier.

Bamberg (SID) - Die Brose Baskets Bamberg haben das erste Endspiel der Basketball-Bundesliga (BBL) deutlich gewonnen und weiter das dritte Double in Folge im Visier. Der Meister und Pokalsieger bezwang in eigener Halle ratiopharm Ulm nach einer überzeugenden Leistung 98:72 (49:28). Damit ging das Team von Coach Chris Fleming in der Best-of-Five-Serie 1:0 in Führung. Die zweite Begegnung findet am Mittwoch (20 Uhr) in Ulm statt.

Die Franken hatten den Grundstein für den Sieg bereits in der ersten Halbzeit gelegt, in der sie die Gäste förmlich überrannten. Nach dem Seitenwechsel blieb der Favorit konzentriert und ließ die Gäste nicht mehr rankommen. Bamberg hatte in Anthony Tucker (18 Punkte) seinen besten Akteur. Für Ulm waren Isaiah Swann und John Bryant (13) die treffsichersten Spieler.

Auch interessant

Kommentare