Babbel Dienstag zum Gespräch bei Preetz

+
Babbel gerät in Berlin zunehmend unter Druck

Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin sucht in der Debatte um den Verbleib von Trainer Markus Babbel offenbar nach einer Lösung.

Berlin (SID) - Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin sucht in der Debatte um den Verbleib von Trainer Markus Babbel offenbar nach einer Lösung. Der Trainer soll am Dienstag zum Gespräch bei Manager Michael Preetz einbestellt werden. Das berichtet die Berliner Morgenpost. Eine Bestätigung des Treffens von Vereinsseite gab es indes nicht.

Nach der 1:2-Niederlage am Freitag gegen Schalke 04 war Babbel am Wochenende zunächst nach München zu seiner Familie geflogen. Am Montag war trainingsfrei. Am Dienstag soll es nach dem Training (14.30 Uhr) zu dem Gespräch kommen.

Für Babbel wird der Druck immer größer. In Berlin wächst das Unverständnis darüber, dass der Trainer den Klub über seine Zukunft so lange im Unklaren lässt. Die Zeitungen spekulieren über ein Ende der Zusammenarbeit noch vor Weihnachten.

Als Babbel-Nachfolger wird schon Franco Foda gehandelt. Am Sonntag war bekannt geworden, dass der Ex-Profi seinen Vertrag beim österreichischen Meister Sturm Graz nicht verlängern wird und sich beide Seiten im kommenden Sommer trennen.

Auch interessant

Kommentare