Auftaktsieg für Miami gegen Indiana

+
James (l.) und Wade (r.) führten Miami zum Sieg

Miami - LeBron James und Dwyane Wade haben die Miami Heat im Halbfinale der Western Conference der nordamerikanischen Profiliga NBA zu einem Auftaktsieg gegen die Indiana Pacers geführt.

Miami (Florida/USA) (SID) - Die Basketball-Superstars LeBron James und Dwyane Wade haben die Miami Heat im Halbfinale der Western Conference der nordamerikanischen Profiliga NBA zu einem Auftaktsieg gegen die Indiana Pacers geführt. Der frisch gebackene MVP James war beim 95:86-Erfolg mit 32 Punkten bester Werfer der Heat, gefolgt von Wade, der auf 29 Zähler kam. Miami musste dabei in der zweiten Halbzeit auf Chris Bosh verzichten, der wegen einer Muskelzerrung nicht mehr aufs Feld zurückkehren konnte. Ob er in Spiel zwei am Dienstag auflaufen kann, ist noch fraglich.

Indiana führte über weite Strecken der ersten Hälfte, teilweise mit neun Punkten. Doch anschließend drehten James und Wade auf, die im letzten Viertel 22 der 25 Punkte der Heat machten. Vor allem James war nicht mehr zu halten. "Ich habe ihm gesagt: 'Wir brauchen Dich'", sagte Miamis Coach Erik Spoelstra nach der Partie.

LeBron James war vor allem unter dem Korb der Alleinherrscher. 15 Rebounds bedeuteten eine Saisonbestmarke für den 27 Jahre alten Forward, der am Wochenende zum dritten Mal nach 2009 und 2010 zum wertvollsten Spieler (MVP) der regulären Saison gewählt worden war.

Das frühzeitige Aus konnten die Los Angeles Clippers verhindert. Die Mannschaft um Starspieler Chris Paul siegte in der entscheidenden siebten Partie bei den Memphis Grizzlies mit 82:72. Bester Spieler auf Seiten der Clippers war Paul mit 19 Punkten, 9 Rebounds und 4 Assists. In der nächsten Runde müssen die Kalifornier nun gegen die an Nummer eins gesetzten San Antonio Spurs antreten.

Auch interessant

Kommentare