Auckland: Verletzte Lisicki gibt gegen Kerber auf

+
Lisicki musste verletzungsbedingt aufgeben

Auckland - Eine Bauchverletzung hat Wimbledon-Halbfinalistin Sabine Lisicki im deutschen Halbfinale von Auckland gegen Angelique Kerber gestoppt.

Auckland (Neuseeland) (SID) - Eine Bauchverletzung hat Wimbledon-Halbfinalistin Sabine Lisicki im deutschen Halbfinale von Auckland gegen Angelique Kerber gestoppt. Die Berlinerin hatte den ersten Satz gegen die US-Open-Halbfinalistin aus Kiel mit 4:6 verloren, als sie von Schmerzen im Bauchbereich geplagt wurde. Für eine medizinische Behandlung verließ sie im zweiten Durchgang beim Stand von 3:4 den Court und ließ sich behandeln, konnte das Match aber doch nicht mehr fortsetzen.

"Es hat beim Aufschlag weh getan. Ich habe gekämpft, habe es versucht. Aber leider konnte ich das Spiel nicht beenden", sagte die topgesetzte Lisicki. Ob auch ihre Teilnahme an den am 16. Januar beginnenden Australian Open gefährdet ist, steht noch nicht fest. "Ich hoffe, es ist nicht so schlimm, und ich kann mich in ein paar Tagen wieder erholen", sagte die 22-Jährige, die in der Weltrangliste an Position 15 geführt wird.

Angelique Kerber trifft nunmehr im Halbfinale des mit 220.000 Dollar dotierten WTA-Turniers am Freitag auf die Italienerin Flavia Pennetta. Ebenfalls in der Runde der letzten vier steht die Chinesin Zheng Jie nach einem 6:2, 6:3 gegen die Tschechin Lucie Hradecka.

Auch interessant

Kommentare