Auch "Magic" Johnson spielt für Obama

+
Earvin Johnson kehrt auf das Basketballfeld zurück

Washington - NBA-Legende Earvin "Magic" Johnson gibt sein Comeback auf dem Basketballfeld. Der 52-Jährige wird am 12. Dezember an einem Show-Event in Washington teilnehmen.

Washington (SID) - NBA-Legende Earvin "Magic" Johnson gibt sein Comeback auf dem Basketballfeld. Der 52-Jährige wird am 12. Dezember an einem Show-Event in Washington teilnehmen, bei dem Geld für den Wahlkampf von US-Präsident Barack Obama eingespielt werden soll. Basketball-Fan Obama will sich bei der Präsidentschaftswahl am 6. November 2012 im Amt bestätigen lassen.

Neben dem fünfmaligen NBA-Champion Johnson, der seine Karriere vor 20 Jahren wegen seiner HIV-Infektion beendet hatte, werden weitere ehemalige Größen der nordamerikanischen Profiliga spielen. Unter anderem wollen auch Patrick Ewing, Dikembe Mutombo und Alonzo Mourning beim "Obama Classic Basketball Game" mitwirken.

Dagegen muss der US-Präsident voraussichtlich auf die geplante Unterstützung der aktuellen NBA-Stars verzichten. Durch das bevorstehende Ende des Lockouts müssen die Profis wohl schon bald zurück zu ihren Klubs, am 9. Dezember und damit drei Tage vor dem Obama-Spiel soll der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden.

Zahlreiche Stars wie NBA-Topscorer Kevin Durant, Chris Paul, Carmelo Anthony, Ray Allen oder Chris Bosh hatten ihre Teilnahme zugesagt. Ob Obama selbst zum Ball greift, ist noch offen. Eintrittskarten gibt es ab 100 Dollar (umgerechnet 75 Euro). Fans können aber auch 5000 Dollar (3700 Euro) ausgeben.

Auch interessant

Kommentare