Anschi bremst Eto'o : Keine Aushilfe bei Inter

+
Keine Rückkehr nach Mailand für Eto'o

Mailand - Der russische Millionen-Klub Anschi Machatschkala erlaubt seinem Stürmerstar Samuel Eto'o keine zeitlich befristete Rückkehr zu dessen Ex-Verein Inter Mailand.

Mailand (SID) - Der russische Millionen-Klub Anschi Machatschkala erlaubt seinem Stürmerstar Samuel Eto'o keine zeitlich befristete Rückkehr zu dessen Ex-Verein Inter Mailand. Der 30 Jahre alte Angreifer aus Kamerun muss den Russen auch in der Winterpause zur Verfügung stehen und darf nicht wie gewünscht beim schwach in die Saison gestarteten italienischen Ex-Meister aushelfen.

"Eto'os Plan ist undurchführbar. Während der Winterpause wird der Spieler mit all seinem Einsatz für den Rest der Saison trainieren", sagte Anschi-Sprecher German Christiakow. Eto'o hatte mit dem Inter-Präsidenten Massimo Moratti über seinen Vorschlag diskutiert, in der Winterpause auszuhelfen. Selbst Moratti hatte dies als "seltsame Idee" bezeichnet.

Eto'o war im Sommer für eine Ablösesumme von 27 Millionen Euro von Inter zum neureichen Klub Machatschkala in die russischen Teilrepublik Dagestan gewechselt. Der Angreifer, der früher auch schon beim FC Barcelona gespielt hatte, bezieht dort ein Jahresgehalt von 20 Millionen Euro. Ohne Eto'o hat Inter in den ersten fünf Spielen der neuen Saison nur vier Punkte geholt und belegt derzeit trotz des Trainerwechsels von Gian Piero Gasperini zu Claudio Ranieri nur Rang 17 in der Serie A.

Auch interessant

Kommentare