Alba patzt, Bamberg übernimmt Tabellenführung

+
Coach Fleming steht mit Bamberg auf Rang eins

Köln - Meister Brose Baskets Bamberg hat die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga übernommen. Alba Berlin verlor das Spitzenspiel bei den Artland Dragons.

Köln (SID) - Meister Brose Baskets Bamberg hat die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga übernommen. Beim Tabellen-17. TBB Trier setzten sich die Franken am Dienstag mit 75:70 (63:63, 32:31) nach Verlängerung durch und liegen mit 22:4 Zählern vor Alba Berlin. Die Hauptstädter verloren das Spitzenspiel bei den Artland Dragons mit 89:97 (50:48) und rutschten mit 20:6 Punkten auf Rang drei ab.

Auch ratiopharm Ulm nutzte den Patzer der Berliner und kletterte durch einen ungefährdeten 101:84 (49:47)-Erfolg bei Telekom Baskets Bonn auf Rang zwei (22:6). Die Artland Dragons haben durch den Erfolg gegen die Albatrosse ihrerseits den Anschluss an die Spitzengruppe wieder hergestellt und liegen als Vierter in Schlagdistanz (20:8).

Meister Bamberg tat sich beim Kellerkind aus Trier über weite Strecken überraschend schwer und brachte Trainer Chris Fleming an der Seitenlinie phasenweise zum Toben. In einem ausgeglichenen Spiel mit mehrfachen Führungswechseln entschied Point Guard Anton Gavel das Spiel in der Verlängerung. Der Slowake steuerte elf von zwölf Bamberger Punkten in den fünf Minuten bei.

Bester Werfer bei Bamberg waren Gavel (20) und Brian Roberts (16), die Gäste hatten in Nate Linhart (16) den erfolgreichsten Schützen.

Auch interessant

Kommentare