Ackermann soll Kombinierer-Bundestrainer werden

+
Ronny Ackermann soll Bundestrainer werden

Ruhpolding - Der viermalige Weltmeister Ronny Ackermann soll nach den Olympischen Spielen 2014 im russischen Sotschi Hermann Weinbuch als Bundestrainer der Nordischen Kombinierer beerben.

Ruhpolding (SID) - Der viermalige Weltmeister Ronny Ackermann soll nach den Olympischen Spielen 2014 im russischen Sotschi Hermann Weinbuch als Bundestrainer der Nordischen Kombinierer beerben. Das kündigte Thomas Pfüller, der Generalsekretär des Deutschen Ski-Verbandes (DSV), beim Medientag in Ruhpolding an. "Wir bauen ein völlig neues Trainerteam auf. Ronny Ackermann soll in zweieinhalb Jahren so weit sein, dass er Bundestrainer werden kann", sagte Pfüller. Als positives Beispiel für einen schnellen Übergang nannte Pfüller den viermaligen Biathlon-Olympiasieger Ricco Groß, der im Trainerteam der Skijäger integriert ist.

Ackermann hatte im März seine aktive Karriere als Kombinierer beendet. "Ich habe im Training gemerkt, dass ich die Belastung nicht mehr richtig vertrage, dass ich nicht mehr richtig regenerieren kann", hatte der 34-Jährige als Begründung angegeben. Ackermann hatte dreimal den Gesamtweltcup und drei Silbermedaillen bei Olympischen Spielen gewonnen.

Weinbuch hatte im Frühjahr aus privaten Gründen zunächst seinen Rücktritt als Bundestrainer bekannt gegeben, sich dann aber bereit erklärt, in leicht veränderter Form bis Sotschi weiterzumachen. Unterstützt von Ackermann sowie dem ehemaligen Skispringer Kai Bracht und dem früheren Langläufer Holger Bauroth im Trainerteam kann Weinbuch seine Rolle deutlich freier gestalten.

Auch interessant

Kommentare